Zum Inhalt springen

Kategorie: Backen

Bagels – die besseren Brötchen, mit Loch in der Mitte

Bagels - die besseren Brötchen, mit Loch in der Mitte 1
Variante: Chilibagel mit Lachs, Feldsalat und pochiertem Ei

Ich liebe Bagels! Bei jedem Bissen fühle ich mich nach New York versetzt und stelle mir vor, wie ich gerade am Central Park in einem Straßen-Cafe in der Sonne sitze und diesen wunderbaren Bagel esse. Das macht echt verdammt glücklich. Der Gedanke lag also nicht fern, dass ich mir dieses Stückchen Glück doch auch Zuhause-jeden Morgen zum Frühstück beschaffen kann. Und so ging es an die Recherche nach einem Rezept was mir zusagt. Und was soll ich sagen, es hat einige Monat gebraucht, aber dieses Rezept kann ich nun wirklich mit bestem Gewissen teilen. Diese Bagel sind super lecker, eignen sich wunderbar zum verfeinern und das Beste auch nach ein paar Tagen schmecken sie noch wunderbar lecker frisch!

Sauerteigbrot mit Buttermilch

In der momentanen Situation, wo jeder angehalten ist so viel es geht Zuhause zu bleiben, hat man ja jede Menge Zeit sich mit lesen, schreiben, schlafen, Sport machen und essen zu beschäftigen. Naja und neben Nudeln, Wasser und Toilettenpapier scheint ja auch Mehl zu den “Hamsterkäufen” zu gehören. Daher gibt es jetzt mal ein richtig gutes Brot Rezept, welches viel Zeit und Mehl braucht. Aber beides haben wir ja momentan zu genüge!

Einzige Voraussetzung, ihr habt einen Sauerteigansatz. Diesen kann man sich ganz leicht selber herstellen oder auch ein Starterkit im Supermarkt erwerben.

Sauerteigbrot mit Buttermilch 2
Tolle Kruste und weiches saftiges Innere. Das Roggen-Weizen Mischbrot mit Buttermilch.

Haferflocken-Schoko-Kekse

Haferflocken-Schoko-Kekse 3
Cookies mit Haferflocken und jeder Menge Schokolade, absolute Stimmungsmacher!

Dieses Rezept ist seit vielen Jahren mein absolutes Lieblings-Keks-Rezept. Sie schmecken unglaublich gut, lassen sich ganz wunderbar an die persönlichen Wünsche anpassen und sind so schnell gemacht!

Schwedische Zimtschnecken (Kanelbullar)

Schon seit einer kleinen Ewigkeit wollte ich mich an die schwedische Köstlichkeit „Kanelbullar“, auf deutsch Zimtschnecken, wagen. Aber irgendwie habe ich nie ein Rezept gefunden, was mich überzeugte. Es sollte authentisch sein. So als wäre ich gerade in Schweden. Bei Astrid Lindgren zu Besuch und würde gemeinsam mit Michel und seiner Mama in der Küche stehen und Zimtschnecken nach einem alten Familien Rezept backen. 

Nun gut, ich geb es ja zu, dass dieser Fall eintritt ist mehr als unwahrscheinlich. Das habe ich auch festgestellt. Somit musste eine andere zufrieden stellende Lösung her. 
Und diese bestand darin sich eine Nacht lang durch meine Backbücher und das Netz zu schlagen. Aber es hat sich gelohnt! 

Mitten in der Nacht bin ich auf den schwedischen Youtube Kanal: Älska att baka
gestoßen. Irgendetwas in mir wusste von der ersten Minute an, dass ich hier fündig werden würde… und mein Gefühl sollte mich nicht täuschen.

Schwedische Zimtschnecken (Kanelbullar) 4